Die Kirche:

Einmalig: DDR-Museum in einer Kirche!
Die Ausstellung:

Einer von vielen interessanten Ausstellungsbereichen: Der Schulalltag



Nach 25 Jahren deutscher Einheit hat man das eine oder andere aus DDR-Zeiten schon längst vergessen. Doch in Gelenau kann man noch einmal in alten Erinnerungen schwelgen. Sei es die Wohnungseinrichtung, der „Tante-Emma-Laden”, die Spielsachen oder die gute alte Schulbank - hier findet man fast alles wieder und kann Erinnerungen an gute oder auch schlechte Zeiten auffrischen. 
Seit der Eröffnung im Januar 2008 zog es schon Tausende Besucher in dieses einzigartige Museum. Viele kamen mehrmals und brachten Gäste aus den neuen Bundesländern mit, die feststellten, dass es bei ihnen früher ähnlich aussah. Und selbst Besucher aus den Niederlanden, Dänemark, Schweiz, Kanada, Singapur und sogar Australien ließen es sich nicht nehmen, einen Blick in die Zeit vor dem Mauerfall zu werfen. Klassentreffen beginnen nicht selten mit einem Besuch im DDR-Museum - man erinnert sich zurück und ist über die Jahre hinweg gleich wieder ein Stückchen näher zusammen.
Hier kann man auch seinen Kindern oder Enkelkindern zeigen, wie zur damaligen Zeit gelebt wurde. Infotafeln sind Ihnen dabei behilflich.